Tiername: Toni
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich/kastriert
Alter: geb. 19.06.17
Größe/Gewicht:
im Tierheim seit: 25.7.19
Besonderheiten:

Toni, du Unikum. Dich trifft man nicht noch einmal und genau das macht dich so liebenswert, auch wenn du deinen Dickkopf mal wieder mit 180 gegen die Wand fährst und dich dann wunderst, warum das weh tut.
Eine Vorliebe für deinen Hundetyp muss man haben, und deine Macken muss man händeln können, aber wenn man das kann, dann hat man schon mal die halbe Miete, und kann sich, zusammen mit dir, du verrückte Nudel, häuslich einrichten.

Als Toni zu uns kam, kannte sie nicht viel. Halsband, Leine? Was’n das. Menschen, mit denen soll ich mitgehen? Mein Körbchen ist zugegeben ziemlich kuschelig und achja, Essen gibt es hier auch. Kein Grund, um vor die Tür zu gehen. Toni braucht also eine Extraeinladung zum Spaziergang und vor allem einen Menschen, der ihrer Sturheit nicht nachgibt, sondern sich so interessant macht, dass Toni gar nicht anders kann, als mitzukommen und gemeinsame Sache zu machen. An der Leine läuft Toni ganz gut, auch rückwärts, und einen Maulkorb trägt sie problemlos.

Mittlerweile kann Toni ruhig neben ihren Artgenossen spazieren, wenn sie die nötige Führung erhält. Sonst schnellt sie in Windeseile nach vorne und teilt dem anderen Hund auf ihre Art mit, dass er hier bitte nicht buddeln, sondern nur ein Fuß vor den anderen setzen und atmen soll. Um Toni im Freilauf mit anderen Hunden zusammenzulassen, fehlt uns im Tierheim leider die Zeit und die Möglichkeiten. Diese Baustelle sollten Tonis neue Halter auf jeden Fall in Angriff nehmen, denn die junge Hündin ist vor allem unsicher, und nicht von vornherein auf Krawall gebürstet.

Läuft etwas so gar nicht nach Tonis Nase, geht sie auch mal an ihrem Menschen hoch. Hier ist ein Maulkorb am Anfang unerlässlich, um mit Toni zu klären, dass man Ungereimtheiten auch sachlich und ohne Zahneinsatz klären kann.
Wir möchten Toni aus diesem Grund nicht zu Kindern vermitteln, mit Katzen und Kleintieren verträgt sie sich ebenso nicht. Dinge wie im Auto mitzufahren oder alleine zu bleiben muss Toni noch lernen.

Also, wer zeigt Toni den Lauf der Dinge und die große weite Welt, hilft ihr, den Rückwärtsgang auch mal auf Eis zu legen und Kompromisse einzugehen? Prinzessin auf der Erbse wünscht sich von ganzem Herzen ein eigenes Zuhause.