Tiername: Luna
Rasse: Schnauzer – Labrador – Mix
Geschlecht: weiblich
Alter: geb. 10.11.2010
Größe/Gewicht:
im Tierheim seit: 03.12.2019
Besonderheiten:
Unsere Luna, auf dem Weg zurück ins Leben. Die Schnauzer-Mix Hündin kam in einem sehr schlechten Pflegezustand zu uns und war zurecht erstmal ziemlich schlecht gelaunt, wenn wir sie behandeln wollten. Mittlerweile hat sich Lunas anfängliches Misstrauen uns gegenüber weitesgehend gelegt und auch das Fell wächst nach dem massiven Räudebefall fleißig nach.

Trotz ihres fortgeschrittenen Alters hat Luna Power, will was erleben, hat die Nase stets am Boden oder in der Luft und ist gemeinsamen Aktivitäten nie abgeneigt. Mit ihren Artgenossen zeigt sie sich überwiegend verträglich und eignet sich als Zweit- ebenso wie als Einzelhund.
Zu Kindern wollen wir Luna nicht vermitteln, da sie nach wie vor wenn es eng wird auch mal zuschnappen kann. Luna warnt einen jedoch sehr fair vor und droht lange, bevor sie Ernst macht.

Trotzdem sollte an diesem Thema natürlich gearbeitet werden, damit Luna sich vertrauensvoll auf ihre idealerweise hundeerfahrenen Besitzer verlassen kann und sich nicht zu verteidigen braucht. Luna kennt einen Maulkorb, zieht kräftig an der Leine, fährt etwas unruhig im Auto mit und kann bestimmt mal alleine bleiben, wobei sie sich wachsam zeigt. In ländlicher Gegend ist die aufgeweckte Hündin demnach besser aufgehoben, und ebenerdig sollte ihre neue Bleibe aufgrund des Alters und der Größe sein.

Da bei Luna langfristig Jagdtrieb zu erwarten ist, ist einem Zusammenleben mit Katzen und Kleintieren abzuraten. Luna zeigt sich nach wie vor misstrauisch fremden Menschen gegenüber und zeigt dies auch deutlich durch Knurren oder Bellen. Bestimmt kann man daran noch etwas arbeiten, gänzlich verbiegen kann und soll man die doch irgendwie lebenserfahrene ältere Dame dabei nicht.

Wer kennt sich mit Hunden aus, weiß sie zu lesen, hat kein Problem damit mal das ein oder andere (Alters-)wehwechen zu pflegen und sucht eine treue Begleiterin, die noch gerne lange Runden dreht und die Schnute in den Wind hält?
Dann aber los, vielleicht ist Luna genau die Richtige.