Tiername: Juna
Rasse: Labrador
Geschlecht: weiblich
Alter: geb. 17.3.17
Größe/Gewicht:
im Tierheim seit: 29.7.19
Besonderheiten:

Ach Juna, du bist nun schon viel zu lange bei uns. Woran liegt das bloß liegt ? Hast du doch mit der Zeit tolle Fortschritte gemacht und suchst nur noch ein tolles Zuhause mit durchsetzungsfähigen Menschen, die sich von dir nicht an der Nase herumführen lassen.

Juna, eine junge, hochenergetische Labradorhündin, mit der man die Sterne vom Himmel klauen kann, wenn man es denn nur will.
Juna ist ein Rohdiamant, bereit zu Großem, aber auch bereit zu Schabernack, Reibereien und Unsicherheiten, die ihr den Alltag schwer machen. Juna liebt labradortypisch Menschen, hat aber auch gelernt, dass uns Zweibeinern nicht immer zu trauen ist und dass man mit selbst getroffenen Entscheidungen vorlieb nehmen sollte, um ans Ziel zu kommen.

Laut Vorbesitzer kann Juna gut im Auto mitfahren und alleine bleiben, da sie eine gewisse Wachsamkeit an den Tag legt wären Haus und Garten ein Traum, aber kein Muss. Hauptsache die Chemie zwischen den Parteien stimmt und Juna kriegt den richtigen Mix aus Grenzen und Rückhalt, den sie so dringend benötigt.

Die schwarze Schönheit verträgt sich mit ihren Artgenossen und kann ausgelassen spielen, kommt ihr einer blöd oder macht ihr die Ressource Mensch streitig, packt sie ihre schneeweißen Beißerchen aus und löst es auf ihre Weise. Also: Nachholbedarf! Juna braucht Sozialkontakte, vielleicht ja im Zuge einer Hundeschule, um richtig Hündisch zu lernen.
Einen Maulkorb kennt sie, sie sollte aber noch weiter daran gewöhnt werden.

Juna zieht nach Kräften an der Leine und Kraft, die hat sie. Wenn man sie stetig daran erinnert, dass auch lockere Leinen eine Daseinsberechtigung haben, kann sie super mitmachen und gibt sich Mühe, nicht voranzupreschen. Juna verteidigt Ressourcen, knickt aber schnell ein und sucht förmlich nach einem sicheren Gerüst, an dem sie sich festhalten und orientieren kann.

Wer kann sich also nicht nur auf Junas typische Labradoroptik, sondern auch auf ihre stürmische, zwischen ‚Gut und Böse‘ schwankende Persönlichkeit einlassen und mit ihr gemeinsam einen Weg erarbeiten, der für alle passt und nicht in der ihr so altbekannten Sackgasse endet? Sie wartet sehnsüchtig.