Tiername: Haiduc
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich/kastriert
Alter: geb. 2015
Größe/Gewicht:
im Tierheim seit: 25.7.19
Besonderheiten:

Haiduc, ein Name mit vielen Bedeutungen, und ein Hund mit vielen Facetten dahinter. Der junge Rüde kann freundlich und wütend, draufgängerisch und unsicher, lustig und ernst.
Läuft alles nach seinem Konzept, hüpft er wie ein Flummi auf und ab und macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt. Durchkreuzt jemand Haiducs Pläne, sollte dieser sich vorher Handschuhe anziehen.

Haiduc ist mit seinen Menschen nett, aber auch oft unsicher und reagiert bei Enge oder wenn er etwas nicht möchte mit Abwehrschnappen. Würde man ihn weiter bedrängen, bedarf es eines Maulkorbs, um sich sicher mit ihm darüber zu unterhalten, dass Menschen nicht hinterlistig sind und ihm nur Gutes wollen, auch wenn er das noch nicht so glauben mag. Haiduc muss Vertrauen aufbauen und halten lernen, vermutlich hatte er noch nie eine richtige Bezugsperson. Diese sollte das Aufziehen und Tragen eines Maulkorbs noch etwas mit ihm üben, denn momentan klappt das, Überraschung, erstmal noch nur zu Haiducs Bedingungen.

Mit seinen Artgenossen ist Haiduc verträglich, auch wenn er an der Leine gerne das Gegenteil behauptet. Eine Hundeschule mit guten Sozialkontakten wird Haiduc sicher helfen, sich auch an der Leine wohler gegenüber fremden Hunden zu fühlen. Fremde Menschen gehören übrigens ebenfalls nicht zu Haiducs Freunden, ein Garten sollte deshalb sicher eingezäunt sein und seine zukünftigen Halter umsichtig in der Öffentlichkeit, das heißt ab Haustür. Haiduc schnellt schon mal nach vorne.
Haiduc liebt es seine Menschen im Auto zu begleiten..
Aufgrund seiner Unsicherheit und den daraus resultierenden Verhaltensweisen wird Haiduc nicht zu Kindern vermittelt.

Wer hat das nötige Know-How und Lust auf einen Hund mit Ecken und Kanten, mit dem man auch mal die ein oder andere Sache aussitzen muss, anstatt gleich den Kopf in den Sand zu stecken. Als Team kann man unglaublich viel erreichen! Wo steckt Haiducs zweite Hälfte?