Wir müssen uns leider von unserer Hündin Lina trennen. Lina hat eine schwierige Vergangenheit, sie stammt aus einer Tötungsstation in Bulgarien. Dort wurde sie im Alter von ca. 6 Wochen mit ihren Wurfgeschwistern abgegeben, drei von ihnen sind dort verhungert. Lina kam dann wohl mit ca.3 Monaten nach Deutschland, und wir haben sie am 14.09.2020 im Alter von fast 6 Monaten in unserer Familie aufgenommen. Lina ist ein wunderbarer Familienhund, der auch bei Besuchen unsere erwachsenen Kinder und die Enkel im Alter von 9 Wochen bis acht Jahren liebt. Sie kommt auf Pfiff, kann “Sitz” und manchmal auch “Aus”, und an der Leine läuft sie auch ganz gut. Aber beim Spaziergang offenbart sich dann auch unser großes Problem mit Lina. Sie ist ein Angsthund, und allein schon der Wald, durch den wir täglich spazierengehen, macht ihr immer noch Angst, ganz zu schweigen von Hunden, die uns entgegenkommen. Bei den meisten schreckt Lina zurück, ohne Leine würde sie sofort weglaufen, an der Leine legt sie sich flach hin und wartet ab. Manchmal klappt alles super gut, dann kann sie sogar mit ihr bekannten Hunden auch ohne Leine toben. aber wenn ein Hund bellt, läuft sie ebenfalls schnell weg. Das größte Problem aber ist, dass Lina schon mehrfach ( aus Angst? ) bei uns zu Hause Besucher gebissen hat, nicht schwer, eher ein Kneifen, aber dennoch kam es schon zu zerrissenen Hosen. Wir wollten Lina an unserem Leben teilhaben lassen, aber das sieht nun mal sehr lebhaft aus, mit großem Verwandten- und Freundeskreis, mit Wohnmobil und Boot, und wir haben das Gefühl, dass wir unsere ängstliche Lina damit total überfordern. Deshalb suchen wir eine neue Familie für Lina, die Erfahrung mit Hunden hat, möglichst mit großen Grundstück, damit sie herumtoben kann, ohne dass man befürchten muss, dass sie aus Angst mal wegläuft. Ein anderer Hund wäre auch toll, denn Lina liebt andere Hunde, wenn sie ihr bekannt sind, und dann tobt sie ausgelassen und glücklich herum.

Lina ist geimpft, aber nicht kastriert. Um die nächste Impfung kümmern wir uns im Juli. 

Wir geben Lina nicht gern weg, allein mit uns zu Hause ist sie der liebste Hund, den man sich nur wünschen kann, aber auf Dauer wollen wir Lina nicht immer anleinen oder in einem Zimmer einsperren, wenn wir Besuch bekommen. Wir hoffen, dass sich jemand in diesen wunderschönen und lieben Hund verliebt und ihr ein neues Zuhause bietet.