Geboren ist Schmidti im Februar 2018 in einem Wurf aus 12 Welpen. Er ist ein unkastrierter Mischlingsrüde mit einem großen Schnauzer-Anteil.

Er war bereits sehr früh regelmäßig am Hundestrand an der Ostsee wo er ausgiebig mit anderen Hunden in Kontakt kam. Daher kann Schmidti mit Artgenossen sehr gut umgehen. Sein Spieltrieb überwiegt dem Ranggerangel. Mit Katzen hat Schmidti bisher wenig Erfahrungen gesammelt.

Herr Schmidt hat bisher nur zu Kindern im Alter ab 9 Jahren Kontakt gehabt. Grundsätzlich ist Schmidti sehr freundlich gegenüber Menschen.

In der Begrüßung von Herrchen oder Frauchen ist Herr Schmidt manchmal etwas sehr überschwänglich aber niemals bösartig oder Revierverteidigend und beruhigt sich dann nach kurzer Zeit. Seine Spielzeuge oder sein Futter kann man ihm gefahrlos wegnehmen. Das akzeptiert er tadellos. Auch Fahrradfahrer, Jogger, Skater oder andere Spaziergänger interessieren ihn in der Regel nicht. Manchmal ist er neugierig und möchte einfach wissen was da los ist. Das ist dann aber auch schon alles.

Die Grundkommandos Sitz, Platz, Aus, Pfui und Nein kann er gut. Bei Fuß gehen ist für ihn eher schwierig und er muss immer wieder daran erinnert werden. Mit einem Futterbeutel ist das Spazieren gehen wesentlich einfacher.

Alleine mag Schmidti allerdings nicht gerne sein. Seine Reaktion beim Verlassen des Hauses ist immer lautes Bellen gefolgt von einem hohen Fiepen.

Alles in allem ist Schmidti ein liebevolles und liebesbedürftiges Energiebündel, das eine geregelte Führung benötigt. Er ist oft sehr witzig in seinem Verhalten und man kann wunderbar mit ihm toben. Baden im See mit Ball apportieren findet Schmidti richtig klasse und könnte das Stundenlang machen.

Kontakt:
schmidtiderhund@gmx.de