Wir müssen uns schweren Herzens von unserem Faxe trennen.
Ein Baby hat unsere Familie vergrößert, und da Faxe einen ausgeprägten Jagdtrieb hat,  lässt sich beides nicht vereinen. Das Risiko für das Baby ist einfach zu groß.   
Faxe ist am 13.07.2010 geboren und seit seinem vierten Lebensmonat bei uns. Er ist ein reinrassiger kastrierter Jack Russell Terrier. Und er vereint die typischen Eigenschaften dieser Rasse in sich. Er ist sehr intelligent,
hat Spaß am Lernen, lernt sehr schnell, handelt gerne selbständig, hat
große Ausdauer und ist für jeden Spaß zu haben.  Faxe war und ist
regelmäßig im Hundetraining, kann alle Grundkommandos, Apportieren, Agility und weitere Hundebeschäftigungen. Er joggt auch gerne mit mir.
Faxe liebt Menschen, ist sehr zutraulich und freundlich. Viel Kuscheln
und Aufmerksamkeit ist sein Ding. Kinder unter 10 Jahren sollten nicht mit ihm im Haushalt leben. Auch Katzen und andere Kleintiere sind nicht als Mitbewohner geeignet. Er lebt bei uns mit unserem anderen Hund
(Golden Retriever) zusammen, die beiden sind ein Herz und eine Seele,
kennen es aber auch, ohne den anderen auszukommen. Faxe ist bedingt verträglich mit anderen Hunden. Er kommt meistens gut aus mit
braunen und schwarzen größeren Hunden. Er hat einige Hundekumpel
verschiedenster Rassen, mit denen das Zusammensein kein Problem ist.  Man muss ausprobieren, mit wem die Chemie stimmt. Er trägt
problemlos seinen Maulkorb. Den legen wir ihm an, wenn wir wissen,
dass zu viele Hunde unterwegs sind.  
Allein bleiben kann er nur bedingt. Gemeinsam mit seinem
Goldie-Kumpel ist das überhaupt kein Problem. Ganz allein sollte er
nicht zu lange sein.  Zu seiner Gesundheit: Er hat einige
Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die aber bei entsprechender
Ernährung keine Probleme bereiten. Er hat zeitweise (vorwiegend bei
Kälte) Schmerzen in einem Hüftgelenk, deshalb bekommt er Zeel und bei Bedarf Wärme bzw. er trägt dann eine Decke. Ansonsten haben wir bis
jetzt auf die Einnahme von Schmerzmitteln verzichtet, da er empfindlich auf einige Medikamente reagiert. Er ist geimpft und gechipt, natürlich
wurm- und ungezieferfrei.   Faxe ist kein Anfängerhund, er braucht
Herausforderungen, ist ein absolut liebenswerter Kerl, der es manchmal faustdick hinter den Ohren hat. Man kann toll mit ihm zusammen leben, wenn man ihn kennt und nimmt, wie er ist. Er ist ein Ausbrecherkönig,
also wäre ein eingezäuntes Grundstück von Vorteil.   Wir geben ihn mit
voller Ausstattung (Leinen, Transportbox, Futter für den Anfang,
gewohnte Spielsachen etc.) ab.   Der Schritt ihn wegzugeben fällt uns
extrem schwer. Aber hier geht Verstand vor Gefühl. 

Kontakt:
Marlis Kripke
Tel.: 01724376655