Schön, dass Sie mal vorbeischauen!

Das Tierheim Lübbersdorf wird vom Tierschutz Oldenburg und Umgebung von 1965 e.V. geführt. Dieser Tierschutzverein wurde 1965 gegründet. Im Jahre 1980 wurde dann mit dem Bau des Tierheims begonnen. Seither wurde es immertl_files/Tierheim Luebbersdorf/Verschiedenes/kiek mol wedder in.JPG wieder umgebaut und erweitert, um es den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen.

 

Heute besteht das Tierheim aus einem Katzenhaus mit 8 Katzenzwingern, einem Hundehaus mit 17 Hundezwingern (Innen- und Außenzwinger), einer Kleintierstation und einer im Jahr 2003 errichteten Quarantänestation. Darüber hinaus gibt es einen Sozialraum für die Mitarbeiter und einen Bürocontainer.

 

Das Tierheim-Team besteht aus zwei Tierpflegerinnen mit Ausbilderqualifikation, einer Tierpflegerin und einem Tierpfleger sowie vier Auszubildenden zur Tierpflegerin. Des Weiteren absolviert eine junge Frau ein Einstiegsqualifizierungsjahr. Daneben helfen eine Bürgerarbeiterin und Praktikanten bei der Versorgung unserer Tiere. Zur Erhaltung dieses Tierheims, der Tierpflegestandards (Hygiene, Futter-, Tierarztkosten etc.) und für die Personalkosten ist ein großer finanzieller Aufwand nötig.

 

Der Vereinsvorstand, bestehend aus 9 ehrenamtlich tätigen Personen, arbeitet selbstverständlich nur für den Lohn des Erfolges. Das Tierheim hingegen kann nur durch Spenden und Mitgliedsbeiträge unterhalten werden, weswegen jedes neue Mitglied freudig begrüßt wird!


Patenschaften

Da es im Tierheim immer wieder Tiere gibt, die aus unterschiedlichen Gründen schwer- bis gar nicht vermittelbar sind, werden für diese Paten gesucht. Diese Paten zahlen regelmäßig einen von ihnen selbst gewählten Betrag, um ihrem Patentier den längerfristigen Aufenthalt im Tierheim zu ermöglichen.

Ehrenamtliche Hilfe

Die Tiere, für die das Tierheim immer nur eine Zwischenstation sein soll, warten alle auf ein neues Zuhause. Die meisten von ihnen waren es ja einmal gewohnt, in einer menschlichen Familie zu leben.

 

Daher ist es sehr schön, dass einige ehrenamtliche Helfer ins Tierheim kommen, um mit einem Hund Gassi zu gehen oder sich zu einer „Schmusestunde“ im Katzenhaus einfinden. Das versüßt den Tieren den Alltag und vertreibt die Langeweile. Wir können immer noch tierliebe Leute zur Beschäftigung unserer Tiere brauchen!

 

Bitte melden Sie sich, wenn Sie Interesse haben, im Tierheim unter Tel.: 04361-3884 oder besuchen Sie das Tierheim zu den Öffnungszeiten: Mi. – Fr. 14.00 Uhr – 16.00 Uhr, Sa. 13.00 Uhr – 16.00 Uhr. Jugendliche ab 16 Jahre brauchen für Hundespaziergänge eine Einverständniserklärung ihrer Eltern und Kinder bis 16 Jahre dürfen nur in Begleitung einer Betreuungsperson spazieren gehen.

Pension

Das Tierheim bietet hauptsächlich den Tieren eine Unterkunft, die von ihren Besitzern nicht mehr gewollt werden. Entweder wurden sie ausgesetzt und von einem tierlieben Mitbürger gefunden und zu uns gebracht, oder direkt von ihrem Besitzer abgegeben.

 

Darüber hinaus können Tierhalter ihre Tiere z. B. in den Ferien oder wegen eines Krankenhausaufenthalts im Tierheim in Pension geben. Einige „Gäste“ kommen schon seit Jahren immer wieder. Leider können nur Hunde und Kleintiere in Pension genommen werden, für Katzen können wir dieses Angebot aus Platzmangel leider nicht machen.

Unser Katzenhaus

tl_files/Tierheim Luebbersdorf/Verschiedenes/Katzenhaus.JPG

Die Hundezwinger

tl_files/Tierheim Luebbersdorf/Verschiedenes/Hundezwinger.JPG

Die Quarantänestation

tl_files/Tierheim Luebbersdorf/Verschiedenes/Quarantaene1.JPG